KLB-Plansteine

Geringe Baukosten bei hoher Qualität

Die Her­stel­lung von KLB-Pro­duk­ten ist be­son­ders um­welt­freund­lich denn der Pri­mär­ener­gie­ver­brauch ist mi­ni­mal. Denn nur Bims, Ze­ment und Was­ser wer­den als Grund­stof­fe für den KLB-Leicht­be­ton be­nö­tigt. Die­ser wird in For­men ein­ge­füllt durch Vi­bra­tio­nen zur end­gül­ti­gen Stein­form ver­dich­tet. Die Stei­ne trock­nen dann nur noch – ohne zu­sätz­li­chen Ener­gie­ein­satz – an der Luft aus. Un­ter­such­ungen ver­schie­de­ner In­sti­tu­te ha­ben er­ge­ben, dass zur Her­stel­lung von KLB-Stei­nen nur 190kWh/t Pri­mär­ener­gie inkl. Trans­port zur Bau­stel­le be­nö­tigt wird. Die­ser Wert ist ab­so­lu­te Spit­zen­klas­se.

 

KLB-Plan­stein­mau­er­werk ver­bin­det Ra­tio­na­li­sie­rung, Wirt­schaft­lich­keit, höch­ste Wär­me­däm­mung und sehr gute bau­phy­si­ka­li­sche Wer­te zu ei­ner Ein­heit.

 

Das KLB-Plan­stein­pro­gramm um­fasst für je­des ge­for­der­te Mau­er­werk den rich­ti­­gen Stein und die er­for­der­li­chen Er­gän­zungs­pro­duk­te. Im­mer ex­ak­te­re Fer­ti­gungs­me­tho­den der KLB konn­ten die Maß­to­le­ran­zen von 4 mm in der Höhe auf < 1,0 mm ver­rin­gern. So kön­nen die Stei­ne mit ein­er Plan­pa­ral­le­li­tät von we­ni­ger als 1 mm aus­ge­lie­fert wer­den. Da­her kön­nen KLB-Plan­stei­ne, die mit Dünn­bett­mör­tel in ei­ner Di­cke von 1 bis 3 mm ver­ar­bei­tet wer­den, hö­he­re Wand-Druck­span­nun­gen auf­neh­men.

 

Al­le Stei­ne las­sen sich im 25 cm-Ras­ter (12,5 cm) mit je­weils 1 mm La­ger­fu­ge und bei Voll­stei­nen zu­züg­lich mit 1 mm Stoß­fu­ge mit KLB-Dünn­bett­mör­tel ver­mau­ern.

 

Für die Au­ßen­wän­de ste­hen da­bei so­wohl ver­schie­de­ne KLB-Plan-Blöcke mit Wär­me­leit­zah­len lR ≥ 0,07 W/mK für mo­no­li­thi­sches Mau­er­werk als auch KLB-Plan-Hohl­blöcke für zu­satz­ge­dämm­tes Mau­er­werk zur Ver­fü­gung. In­nen­wän­de wer­den tra­gend oder nicht­tra­gend aus­ge­führt. Er­gänzt wer­den die ver­schie­de­nen Wand­ty­pen durch klein­for­ma­ti­ge KLB-Plan-Voll­stei­ne. Selbst An­schlag­stei­ne oder Er­ker­stei­ne sind im KLB-Plan­stein­pro­gramm ent­hal­ten. Ver­ar­bei­tet wer­den die KLB-Plan­stei­ne mit dem KLB-Dünn­bett­mör­tel. Die Ver­mör­te­lung mit die­sem Mör­tel hat ent­schei­den­de Vor­tei­le:

  • schnel­les und wirt­schaft­li­ches Ver­ar­bei­ten,
  • ge­ringer Mör­tel­be­darf,
  • ho­he zu­lässi­ge Druck­span­nun­gen,
  • kei­ne Wär­me- oder Schall­brücken.

Die er­ste La­ge ist in KLB-Leicht­mör­tel lot- und waa­ge­recht zu ver­mau­ern. Da­nach wer­den die KLB-Plan­stei­ne in Rei­hen­ver­le­gung knirsch auf das Dünn­bett­mör­tel­bett ver­setzt. Die Dünn­bett­mör­tel­schicht wird mit dem KLB-Mör­tel­schlit­ten gleich­mä­ßig auf­ge­bracht. Bei al­len KLB-Stei­nen mit Nut und Feder im Stoß­fu­gen­be­reich bleibt die­ser Be­reich un­ver­mör­telt.

 

Für hoch trag­fä­hi­ges und schall­däm­men­den Mau­er­werk stehen KLB­QUA­DRO Plan­ele­men­te und die zu­ge­hö­ren­den Kimm­stei­ne zur Ver­fü­gung.

 

Für KLB-Plan­stein­mau­er­werk ste­hen die ver­schie­den­sten Er­gän­zungs­pro­duk­te zur Ver­fü­gung.


Hervorragende Wärmedämmung

Dank der Spit­zen­wer­te der Su­per­wär­me­dämm­blö­cke KLB-Plan-Blöcke SW1 und der Wär­me­dämm­blöcke KLB-Plan-Blöcke W3 las­sen sich Nie­drig­en­er­gie-, 3-Li­ter- und Pas­siv­häu­ser rea­li­sie­ren. Die KLB-Stei­ne er­fül­len die An­for­de­run­gen der En­er­gie­spar­ver­ord­nung (EnEV) und ga­ran­tie­ren zu­sätz­lich ein ganz­jäh­ri­ges, be­hag­li­ches Woh­nen in tro­cke­nen und ge­sun­den Räu­men. KLB bie­tet wirt­schaft­li­ches und en­er­gie­spa­ren­des Bau­en und trägt durch den nie­dri­gen En­er­gie­ver­brauch zur Um­welt­ent­las­tung bei.


Technische Daten und ausführliche Informationen

Nähere Informationen zu

  • Wärmeschutz
  • Schallschutz
  • Festigkeitsklassen
  • Rohdichte und zu
  • Verarbeitungshinweisen

fin­den Sie, wenn Sie die­sem Link auf die Sei­ten der KLB-Kli­ma­leicht­block GmbH fol­gen:

Prospekt-Download

Möch­ten Sie aus­führ­li­che­re In­for­ma­tio­nen zum Nach­lesen ?

Dann kön­nen Sie über den fol­gen­den Link die ak­tu­el­le Pros­pekt­fas­sung als PDF her­un­ter­la­den.