3D Mauerplaner: Rechner für GZ Schalungssteine

Neues Planungstool

Hier kön­nen Sie Ih­ren Stein­be­darf für ei­ne Mau­er aus GZ-Scha­lungs­stei­nen be­rech­nen las­sen. Au­ßer­dem wird Ih­nen die Mau­er in 3D vi­sua­li­siert. Wäh­len Sie ein­fach die ge­wünsch­te Form, Stein­höhe, Far­be, Wand­stär­ke, Wand­höhe und Wand­län­ge aus. Der Stein­be­darf wird da­raus au­to­ma­tisch inkl. Ar­ti­kel­num­mern be­rech­net und an­ge­zeigt. Die 3D-Vi­sua­li­sie­rung wird Ih­nen in ei­ner na­tur­nahen oder in ei­ner sche­ma­ti­schen Dar­stel­lung an­ge­zeigt.


Vorbereitung und Anschlußbewehrung

Bei der Grün­dung er­folgt ein Aus­hub von ca. 50 cm Tie­fe und das Ein­bringen so­wie Ver­dich­ten ei­ner ca. 30 cm star­ken Frost­schutz­schicht, die Fun­da­mentst­ärke be­trägt ca. 20 cm. Bei schlech­tem, nicht trag­fähi­gen Bau­grund oder Mauer­höhen über 1m sol­lte grund­sätz­lich ei­ne frost­freie Grün­dung er­fol­gen. Die Grün­dungs­tiefe be­trägt dann 80 cm, das Be­ton­fun­da­ment sol­lte min. 20-25 cm stark sein. 

Bei frei­ste­hen­den Mau­ern be­trägt die Fun­da­ment­brei­te min. 10 cm mehr als die Wand­stär­ke. Bei größeren Wand- und Hin­ter­fül­lungshöhen sol­lte die Aus­führung von Fun­da­men­ten als Stütz­wand­fuß (ähnlich L-Stein) aus­ge­legt wer­den.

Die Ans­chluss­be­wehrung aus dem Fun­da­ment lässt man bis ca. 40 cm über die Ober­kante des Fun­da­ments heraus­ragen.

Anschlußbewehrung GZ-Schalungsstein


Technische Hinweise

Pro­duk­tions­be­ding­te Farb­ab­wei­chun­gen, Kalk­aus­blü­hun­gen und Struk­tur­ab­wei­chun­gen sind tech­nisch un­ver­meid­bar und kein Re­kla­ma­tions­grund. Grund hier­für sind Schwan­kun­gen der Ei­gen­far­ben der na­tür­li­chen Roh­stof­fe, die Un­ter­schied­lich­keit der Fer­ti­gungs­zeit­punk­te so­wie fer­ti­gungs- und roh­stoff­be­ding­te Schwan­kun­gen in der Be­ton­zu­sam­men­set­zung.

Tech­ni­sche Än­de­run­gen vor­be­hal­ten.